Internationaler Orgelsommer Karlsruhe

PROGRAMM 2024 

 

Der Internationale Orgelsommer Karlsruhe findet vom 14. Juli bis 18. August 2024 zum 28. Mal in der Ev. Stadtkirche am Marktplatz statt, deren Orgeln eine adäquate Interpretation nahezu aller musikalischer Stilbereiche ermöglichen. Die beiden Stadtkirchenorgeln, eine französisch-barocke Rémy-Mahler-Orgel und eine romantische Steinmeyer-Orgel, werden im Rahmen der sechs Konzertabende von international renommierten Organistinnen und Organisten aus Belgien, Norwegen, Ukraine, Niederlande, England und Deutschland zum Klingen gebracht. Dank Videoübertragung auf Großleinwand hat das Publikum die konzertierenden Organist*innen bestens im Blick.  

Vor jedem Orgelkonzert gibt es in der Talk-Runde „Das Blaue Sofa“ (19.30–20.00 Uhr) die Möglichkeit, mit der Organistin oder dem Organisten des Abends ins Gespräch zu kommen und zugleich eine Einführung in das Konzertprogramm zu erhalten.

Eintritt: 12 Euro, Schüler/Studierende 8 Euro, freie Platzwahl

Kartenvorverkauf:
www.tickets-stadtkirche.de
> Musikhaus Schlaile, Kaiserstr. 175, Karlsruhe
> Touristinformation Karlsruhe, Marktplatz
> Buchhandlung Mächtlinger, Pfinztalstr. 36, Durlach

Foto: privat

Sonntag, 14. Juli 2024, 20.30 Uhr

Ev. Stadtkirche Karlsruhe

 

NICOLAS DE TROYER, Gent

Werke von Bach, Peeters, Vierne

 

Nicolas De Troyer studierte Orgel am Lemmens Konservatorium in Leuven bei Reitze Smits und Luc Ponet. 2007 legte er dort den Master und 2010 das Cembalo Examen, beides mit Auszeichnung, ab. Er ist Preisträger von internationalen Orgelwettbewerben, Orgellehrer und Musikwissenschaftler in Leuve und Hamme. So erhielt er z. B. 2010 für Konzeption und Interpretation zum Thema „Licht und Auferstehung“ im modernen Stil in der Kathedrale von Brüssel die beste Bewertung der Jury. Bis 2019 war er Organist an der Pauluskirche in Antwerpen und ist jetzt an der St. Bavo's Kathedrale in Gent tätig. Nebenbei arbeitet er als Begleiter verschiedener Formationen und war über die Jahre an verschiedenen CD-Produktionen beteiligt.

 

Zur Internetseite des Organisten

Foto: Matej Kotula

Sonntag, 21. Juli 2024 20.30 Uhr

Ev. Stadtkirche Karlsruhe

 

CHRISTIAN-MARKUS RAISER

Werke von Grigny, Bach, Rachmaninow, Messiaen, Reubke

 

Christian-Markus Raiser ist seit 1996 Kantor und Organist an der Ev. Stadtkirche Karlsruhe, der Bischofskirche der Ev. Landeskirche in Baden, sowie Künstlerischer Leiter verschiedener dort angesiedelter Konzertreihen. Die Stadtkirche Karlsruhe entwickelte sich unter seiner Leitung zu einem Zentrum der Kirchenmusik für Stadt und Region. Bereits 2007 wurde er zum Kirchenmusikdirektor ernannt und erhielt 2022 die Staufer-Medaille des Landes Baden-Württemberg für seine Verdienste um Gesellschaft, Kirche und Kultur. Mit interessanten Projekten, Erst- und Uraufführungen und auch eigenen Kompositionen für verschiedene Besetzungen lässt Christian-Markus Raiser immer wieder aufhorchen. Zahlreiche Kooperationen mit z. B. dem SWR, dem Zentrum für Kunst und Medien, dem Badischen Staatstheater und Einladungen zu verschiedenen Festivals wie „ZeitGenuss“, den Händelfestspielen, dem Festival de Santander und dem Orgelfestival Warschau oder Danzig zeigen seine breitgefächerte musikalische Kompetenz.

Foto: privat

Sonntag, 28. Juli 2024 20.30 Uhr

Ev. Stadtkirche Karlsruhe

 

MAGNE DRAAGEN, Trondheim

Werke von Bach, Elgar, Grieg, Lindberg

 

Magne Draagen studierte Kirchenmusik an der Musikhochschule Oslo und schloss sein Studium 2002 mit dem Orgel-Solisten-Diplom ab. 2003 bis 2012 war er als Kantor und Organist an den Domkirchen in Oslo und Stavanger tätig und wechselte dann an den Nidarosdom in Trondheim, Nationalheiligtum und Hauptkirche Norwegens. Dort leitete er die vielfältige Kirchenmusik mit u. a. sechs Chören. Seit September 2021 wirkt er an der Hauptkirche Sankt Michaelis in Hamburg mit Schwerpunkt Orgelspiel. Neben mehreren CD-Produktionen und Konzerten im In- und Ausland ist Magne Draagen auch als Komponist tätig. Als Pädagoge unterrichtet er die Fächer Orgelliteraturspiel und Improvisation an den Universitäten in Trondheim, Stavanger und Oslo.

 

Zum YouTube-Kanal des Organisten

Foto: privat

Sonntag, 4. August 2024, 20.30 Uhr

Ev. Stadtkirche Karlsruhe

 

DAARIA LYTVISHKO, Luzk/Herford

Werke von Mendelssohn Bartholdy, Duruflé, Widor, Skoryk 

 

Dariia Lytvishko wurde in Luzk/Westukraine geboren und erhielt dort ihre musikalische Ausbildung. Später studierte sie Kirchenmusik in Herford. Als Organistin konzertierte sie bereits in vielen Ländern Europas sowie in Kanada. Meisterkurse bei namhaften Organisten und Mitwirkung bei Radio/Videoproduktionen trugen zu ihren zahlreichen Erfahrungen bei. Derzeit ist Dariia Lytvishko „Artist in Residence“ bei dem Event „De Principaal“ in Gent sowie Kirchenmusikerin in Herford. Seit Kriegsbeginn hat sie mit einer russischen Kollegin Benefizkonzerte veranstaltet und konnte dabei über 60.000 € sammeln und an verschiedene Hilfsorganisationen spenden.

 

Zum YouTube-Kanal der Organistin

Foto: Uwe Arens

Sonntag, 11. August 2024, 20.30 Uhr

Ev. Stadtkirche Karlsruhe


CHRISTIAN SCHMITT, Rotterdam

Werke von Bach, Franck, Schnaus, Janáček

 

Christian Schmitt studierte zunächst bei Daniel Roth in Paris, dann in Saarbrücken und Boston und ist heute als gefragter Organist international aktiv. Zurzeit ist er Professor für Orgel an der Codarts University Rotterdam und hat mit namhaften Dirigenten wie Paavo Järvi und Philippe Herreweghe zusammengearbeitet. Weitere Konzerttätigkeiten führten ihn in die USA, Kanada, Schweden, Japan und Deutschland. Außerdem ist er als Orgelsachverständiger tätig und arbeitet so z. B. mit der niederländischen Orgelbaufirma Mixtuur zusammen, um die Orgel der Philharmonie Essen zu digitalisieren.

 

Zur Internetseite des Organisten

Foto: Nick Rutter

Sonntag, 18. August 2024, 20.30 Uhr
Ev. Stadtkirche Karlsruhe


ANNA LAPWOOD, London

Werke von Vierne, Duruflé, Zimmer, Belli

 

Anna Lapwood ist als künstlerische Mitarbeiterin und Organistin an der Royal Albert Hall in London tätig und konzertiert u. a. mit namhaften Orchestern in Europa und den USA. Außerdem ist sie Rektorin des Pembroke College in Cambridge und dabei in den Medien äußerst präsent. So beispielsweise im BBC-Radio oder als Jurymitglied der Sendung „BBC Young Musician“. Anna Lapwood ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe und die erste Frau in der 560-jährigen Geschichte des Magdalen College Oxford, die ein Orgelstipendium erhielt. Sie hat „Gregoriana“ editiert und somit einen Sammelband von 12 modernen Orgelwerken von Komponistinnen herausgegeben. Darüber hinaus veröffentlichte sie verschiedene Alben wie Signum Classics, SONY Classical 2023 oder „Midnight Sessions at the Royal Albert Hall“.

 

Zur Internetseite der Organistin

Druckversion | Sitemap
© Kantorat der Ev. Stadtkirche Karlsruhe