KMD Christian-Markus Raiser

Kirchenmusikdirektor Christian-Markus Raiser ist seit 1996 Kantor und Leiter der Kirchenmusik an der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe, die zugleich Marktkirche in Karlsruhe und Bischofskirche der evangelischen Landeskirche in Baden ist.

Als Kantor und Organist ist er für den Bachchor Karlsruhe (110 Mitglieder) und CoroPiccolo Karlsruhe (32 Mitglieder) verantwortlich. Er ist künstlerischer Leiter zahlreicher Konzertreihen an der Stadtkirche. Christian-Markus Raiser spielt und konzertiert nicht nur an den Orgeln der Stadtkirche, er ist darüber hinaus gefragter Konzertorganist im In- und Ausland.

VITA

 

Christian-Markus Raiser studierte Kirchenmusik an den Staatlichen Hochschulen für Musik in Stuttgart und Trossingen. Neben der Organistentätigkeit in Stuttgart-Untertürkheim widmete sich Raiser auch der Lehre an den Hochschulen für Musik Trossingen und Heidelberg als Lehrbeauftragter für Orgelliteratur und Improvisation. An der Ev. Stadtkirche Karlsruhe ist Raiser seit 1996 Kantor und Organist sowie künstlerischer Leiter dort angesiedelter Konzertreihen wie etwa dem Internationalen Orgelsommer Karlsruhe. Er leitet den Bachchor Karlsruhe und das Vokalensemble CoroPiccolo Karlsruhe. Die Stadtkirche Karlsruhe entwickelte sich unter seiner Leitung zu einem Zentrum der Kirchenmusik für Stadt und Region. 2007 wurde er zum Kirchenmusikdirektor ernannt.

Raiser gastierte mit zahlreichen Konzerten und Auftritten bei internationalen Musikfestivals an vielen bedeutenden Kirchen und Orgeln im In- und Ausland. Hinzu kommen Tonträger-Einspielungen sowie Rundfunk- und Fernsehaufnahmen. Auch als Juror internationaler Wettbewerbe tritt er in Erscheinung. Große Offenheit zeigt er bei experimentellen Projekten, wie die 2013 eingespielte CD mit Werken für Glocken und Orgel einmal mehr beweist.

Seine Programme beinhalten Werke aller Epochen, wobei auch die Neue Musik einen beachtlichen Teil seines großen Repertoires ausmacht. So konnte er zahlreiche Werke unterschiedlichster namhafter Komponisten (Petr Eben, Ulrich Gasser, Kjell Habbestad, Felix Treiber, Boris Yoffe und Peter Schindler) zur Uraufführung bringen. Daneben erweitert er mit eigenen Kompositionen für verschiedenste Besetzungen den Rahmen seiner künstlerischen Tätigkeit (Noten sind beim Strube Verlag erhältlich).

ORGEL UND BALLETT

 

Johann Sebastian Bach: Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564

Christian-Markus Raiser, Orgel – Tänzer des Badischen Staatstheaters Karlsruhe

PRESSESTIMMEN

23.07.2017  Internationaler Orgelsommer: Christian-Markus Raiser

„Recht markant, vorwärtsdrängend und mit einem virtuosen Pedalsolo am Ende gestaltete sich die folgende „Toccata con aria“, die aus Raiers eigener Feder stammt.“

BNN, 25.07.2017 I Ganze Kritik lesen

 

„Barocker Glanz, atmosphärische Naturgeräusche oder auch die buchstäbliche Naturgewalt in der Musik eines Franz Liszt: All das gab es jetzt beim zweiten Abend der Konzertreihe.“

Christine Gehringer, pamina-magazin.de, 25.07.2017 I Ganze Kritik lesen

01.01.2016  Festliches Neujahrskonzert 2016

„Zudem zeigt sich unverkennbar, warum dieses Dreiergespann schon seit zwei Jahrzehnten für voll besetzte Reihen im Gotteshaus am Marktplatz sorgt. Denn ein solch blind-synchrones Vertrauen bei gleichzeitig astreiner Melodieführung und stets angemessener Modulation bekommt man wirklich selten zu hören.“

Markus Mertens, BNN, 04.01.2016 I Ganze Kritik lesen

01.01.2015  Festliches Neujahrskonzert 2015

„Bemerkenswert waren auch das sich durch eine äußerst zerrissene Faktur und kühne Chromatik auszeichnende Präludium in e-Moll von Nikolaus Bruhns ... und Max Regers monumentale Tokkata in d-Moll, mit deren gigantischen Klangmassen Christian-Markus Raiser die Stadtkirche flutete.“

BNN, 03.01.2015 I Ganze Kritik lesen

20.07.2014  Internationaler Orgelsommer: Christian-Markus Raiser

„Nach diesen Werken an der Remy-Mahler-Orgel klang der Abend mit der Kantilene aus Josef Gabriel Rheinbergers Orgelsonate d-Moll und der von Raiser opulent und hochvirtuos aufgefahrenen, sinfonisch ausgeformten Fantasie mit Fuge über „Wie schön leucht' uns der Morgenstern“ von Max Reger aus.“

BNN, 24.07.2014 I Ganze Kritik lesen

 

„Ein bemerkenswertes Konzert.“

Christine Gehringer, pamina-magazin.de, 25.07.2014 I Ganze Kritik lesen

14.07.2013  Internationaler Orgelsommer: „Orgel und Glocken“

„Am Ende bleibt als Fazit: Orgel und Glocken bereichern sich gegenseitig, wenn sie mit so viel Sorgfalt und Sachverstand zusammengeführt werden wie bei Kurt Kramer und Christian-Markus Raiser. Gerne mehr davon.“

Christine Gehringer, pamina-magazin.de, 19.07.2013 I Ganze Kritik lesen

17.02.2013  Orgelkonzert: Albert Schweitzer

„Raisers Spiel verbindet musikalischen Fluss und ansprechende Transparenz, die strukturelle Auslotung des Tonsatzes steht zwar nicht im immer im Vordergrund, bleibt aber stets spürbar. Farbigkeit der Registrierung prägt die Partita „Sei gegrüßet, Jesu gütig“, während Raiser bei der Fantasie und vor allem der Fuge g-Moll auch sein virtuoses Potenzial ausspielen kann.“

Pfälzer Tageblatt, 22.02.2013 I Ganze Kritik lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kantorat der Ev. Stadtkirche Karlsruhe